Schuljahr 2011

Hier finden Sie eine Auflistung unserer Aktivitäten und Projekte. Durch Anklicken der Überschrift kommen Sie zum jeweiligen Artikel.

Am Mittwoch Nachmittag ging es in der Icho-Grundschule sehr betriebsam zu. Viele noch unbekannte Gesichter waren auf den Gängen anzutreffen. Ab September jedoch werden wir diese Gesichter öfter zu sehen bekommen, denn es war großer Einschreibetag für die neuen Erstklässler. 

Im Rahmen der Schulversammlung am 17. April wurde die Leiterin der Mittagsbetreuung und Vorsitzende des Fördervereins Frau Majda Kapun geehrt, die in den Osterferien einen runden Geburtstag feiern konnte.

Die Schulversammlung begann mit dem gemeinsamen Singen der Schulhymne "Alle gehen wir zur Schule". Danach wurde das Ergebnis der Grußzählung der Klassensprecher im März und das Sammlungsergebnis der diesjährigen Schullandheimsammlung bekannt gegeben.

Die Klasse 3c half am 18.4.12 mit vollem Einsatz dabei, das Kulturzentrum Gasteig zum Brummen zu bringen. Die Kinder staunten nicht schlecht über den größten Konzertsaal Münchens, die Pilharmonie und waren beeindruckt, dass über 2000 Menschen darin Platz haben. In einer kindgerecht aufbereiteten Präsentation erfuhren die kleinen Besicher interessante Informationen über die Bühnentechnik und über die große Orgel darin. Auf spielerische und unterhaltsame Weise wurde deutlich gemacht, dass ohne Licht und Sound hier nichts funktionieren würde.

Hier könnt ihr sehen, was die Kinder der AG Kunst im Schuljahr 2011/2012 bisher alles gemacht haben: 

Im Rahmen von Schulversammlungen fanden an den Dienstagen in der Fastenzeit kurze Meditationen mit allen Klassen in der kleinen Aula statt, die eindrucksvoll von Herrn Wastl (Religionslehrer in den 4. Klassen) zu den Themen "Was vorbei ist ...", "Was nebenan ist ..." und "Ich trau mich nicht ..." durchgeführt wurden.

Im Rahmen des Heimat- und Sachunterrichts besuchten die dritten Klassen die Feuerwache 5 in Ramersdorf. Wie auch die Jahre zuvor wurden wir sehr herzlich aufgenommen und verbrachten einen sehr interessanten und kurzweiligen Vormittag. Die Kinder aus den Klassen 3a und  3c erzählen euch, wie es so war:

In diesem Schuljahr bekam die Ichoschule wieder einmal Besuch von der Verkehrspuppenbühne der Münchner Polizei. Pro Schuljahr nehmen zwischen 45 000 und 50 000 Kinder an den Vorstellungen teil. Im Herbst 2006 konnte das Verkehrspuppentheater bereits den zwei millionsten Zuschauer begrüßen.Verkehrs- und kriminalpolizeiliche Prävention, Erziehung und Aufklärung zu Umwelt- und Sozialverhalten stehen dabei im Mittelpunkt und werden kindgerecht und gleichzeitig sehr unterhaltsam aufbereitet. 

Am Donnerstag, den 16. Februar erlebten die Kinder aus der Klasse 1i einen besonders süßen Unterrichtsvormittag. In kleinen Gruppen wurde zunächst Schokolade selbst hergestellt und dann zu leckeren Schokocrossies verarbeitet. Diese wurden anschließend natürlich genüsslich verspeist! So wird es gemacht:

Auch in diesem Jahr wurde die närrische Zeit auch an der Ichoschule gefeiert. Schon am Vormittag wurden wir von der AG Orff unter Leitung von Frau Eibl auf den Karneval eingestimmt. Am Nachmittag trafen sich die einzelnen Klassen zunächst im Klassenzimmer, um zu singen, tanzen und zu spielen. Die besten Kostümierungen wurden gekührt. Mit leckeren Krapfen und Getränken vom Förderverein der Ichoschule konnten sich alle noch einmal für die anschließende Bewegungsbaustelle stärken.

Alle 7 Grund- und Mittelschulen, die im Soziale-Stadt-Gebiet Tegernseer Landstraße / Chiemgaustraße und Verflechtungsraum liegen, beteiligen sich gemeinsam an diesem Projekt, dessen Ziel es ist, die Grund- und Mittelschulen dabei zu unterstützen, zu einem gesunden Lernort zu werden.

Die Schülerinnen und Schüler unserer Grundschule schätzen die Schulversammlung, die ca. alle 4 Wochen abgehalten wird,  als Veranstaltung, an der wichtige Informationen weitergeleitet sowie anstehende Probleme besprochen werden und wo man seine eigene Meinung, seine eigene Vorstellung und seine eigenen Wünsche einbringen kann.

Bei der Schulversammlung standen dieses Mal folgende Punkte auf der Tagesordnung:

- Der Schulfasching am Lumpigen Donnerstag

- Das Verhalten in den Gängen und in den Treppenhäusern, vor allem auf den Holztreppen

Bei der letzten Klassensprecherversammlung aller dritten und vierten Klassen wurde mit dem Schulleiter Martin Rothenaicher eine Gruß-Zähl-Aktion beschlossen.

Seiten