Schuljahr 2015

Hier finden Sie eine Auflistung unserer Aktivitäten und Projekte. Durch Anklicken der Überschrift kommen Sie zum jeweiligen Artikel.

In der evangelischen Lutherkirche in Obergiesing fand am letzten Schultag für alle Schülerinnen und Schüler, für das Lehrer- und Erzieherteam und natürlich auch die Eltern eine ökumenische Abschlussandacht statt. Die Andacht stand unter dem Motto "Glück haben".

Traditionell fand am letzten Schultag vor den Sommerferien eine große Schulversammlung mit der gesamten Schulfamilie statt. Auf dem Programm stand neben der Schulhymne, die Verleihung der Antolinpreise der einzelnen Jahrgangsstufen, der Dank an das Lehrer- und Erzieherteam und an alle sonstigen Mitarbeiter und die immer sehr emotionale Verabschiedung von unserern Viertklässlern.

Am vorletzten Schultag des Schuljahres 2015/2016 wurde mit allen Schülerinnen und Schülern der Grundschule im Rahmen einer großen Schulversammlung in der Turnhalle der 100. Geburtstag unserer schönen Schule gefeiert.

In dieser Woche besuchte Frau Auerbeck, die von Geburt an blind ist, alle dritten Klassen. Es wurden viele Fragen gestellt, die sie geduldig beantwortete, z.B.: „Wie erkennen Sie Ihre Kleidung?“, „Wie unterscheiden Sie Geldscheine?“, „Wie finden Sie sich im Supermarkt zurecht?“ Wen die Antwort zu diesen Fragen interessiert, der kann gerne in der Pause einmal bei einem Drittklässler nachfragen.

Am Freitag, 22.07.2016 fand von 15.00-17.00 Uhr bei bester Witterung das traditionelle Sommerfest der Grundschule und des Tagesheims an der Ichostraße statt. Der Elternbeirat organisierte die Bewirtung mit Heiß- und Kaltgetränken sowie süßen und sauren Leckereien auf Spendenbasis.

Heute startete die Stadtbibliothek in Obergiesing einen Aufruf an alle Klassen der Ichogrundschule zur Teilnahme am Sommerferien-Leseclub. Frau Uebel von der Münchner Stadtbibliothek Giesing hat in vier Unterrichtsstunden jeweils einer Jahrgangsstufe in der kleinen Turnhalle aufgezeigt, wie man bei diesem attraktiven Leseangebot teilnehmen kann.

Der Tagesheim-Fußballcup 2016 fand am 1. Juli bei strahlendem Sonnenschein auf dem Gelände der Grund- und Mittelschule mit Tagesheim an der Hochstraße statt. Es traten 10 Mädchen- und 15 Jungenmannschaften von insgesamt 17 Tageheimen der Stadt München gegeneinander an.

Nachmittagsunterricht mal anders dank KiTec... DIe Klasse 2ci durfte heute ihrem Tatendrang freien Lauf lassen und es wurde gesägt, gehämmert und gefeilt, was das Zeug hielt. Aufgabe war es, ein fahrbares Gefährt zu bauen... 

Mitte Juli veranstaltete die Klasse 1bi eine Lesenacht in der Schule. Bereits am Nachmittag wurde das Klassenzimmer ausgeräumt, sodass abends alle Kinder einen Platz zum Schlafen finden konnten. Aufgeregt wurden Schlafsäcke augerollt, Taschenlampen getestet und Bücher aufgeschlagen. Nachdem die Eltern gegangen waren, beendete Frau Grüber das Lese- und Schreibprojekt "Johanna im Zug". Schweini durfte dabei natürlich nicht fehlen. Während die Kinder dem Ende der Geschichte lauschten verspeisten sie köstliche Schweinchenmuffins.

Eine sehr abwechslungsreiche Autorenlesung wurde den Kindern der Klassen 1a und 2ci am 8. Juli in der Stadtbibliothek geboten. Karsten Teich, Autor der bekannten Kinderbuchreihe "Cowboy Klaus" und begnadeter Illustrator entführte die Ichoschüler in die Welt der sympathischen Buchfigur. 

Diese Woche strömte aus dem Tagesheimzimmer der Klasse 2ci ein köstlicher Duft, der den Vorbeigehenden wohl schon das Wasser im Mund zusammenlaufen ließ und sie sich vielleicht fragten, was drinnen vor sich ging. Die Kinder verwandelten den Raum zusammen mit Frau Kreft, Frau Oderljin und Frau Egger kurzerhand in eine Waffelbäckerei. 

Schülerinnen und Schüler der Klasse 4b und Frau Münster trafen sich mit anderen Münchner Grundschulen in Hörweite des Kultusministeriums und sangen Staatsekretär Georg Eisenreich vom Schreibtisch weg. Frei nach dem Aktionstag Motto "Musik verbindet" stimmte er freudig mit den Kindern in den Gesang ein. Begeisterung riefen der spanisch/deutsche Liedvortrag der Klasse 4b und ihr Tanz auf „Mir san ja die lustigen Hammaschmiedsgsölln“ hervor.

Seiten