Schuljahr 2015

Hier finden Sie eine Auflistung unserer Aktivitäten und Projekte. Durch Anklicken der Überschrift kommen Sie zum jeweiligen Artikel.

Am Mittwoch, 06.07.2016 fanden die diesjährigen Bundesjugendspiele bei kühlem Wind, aber Gott sei Dank ohne Regen wie geplant in der Freisportanlage St-Martin-Straße statt. Dieses Jahr absolvierten die Ichoschülerinnen und Ichoschüler die klassischen Disziplinen Laufen, Werfen und Springen in etwas anderer Form. Bananenkisten wurden zu Hindernissen, die es zu überspringen und zu umlaufen galt.

Im Schulhof der Ichoschule war diese Woche echt was geboten! Wir hatten die ganze Woche Besuch von der "Mobilen Holzwerkstatt", einem Spielbusangebot der Spiellandschaft Stadt. Mit dem neuen Projekt "Mobile Holzwerkstatt" erlernen die Kinder spielerisch den Umgamg mit dem Werkstoff Holz.

Die Bayerische Landeskoordinierungsstelle Musik organisiert jährlich einen Aktionstag Musik. Selbstverständlich ist da auch die Icho-Grundschule wie in den letzten Jahren mit dabei! Ziel ist es, das Singen, das Musizieren und das Tanzen klassen- und schulartübergreifend zu pflegen.

In dieser Woche hatten einige Klassen der Ichoschule ganz besonderen Besuch mit vier Beinen. Alexander von Miller brachte seinen Hund Luca mit in den Unterricht. Da traf es sich gut, dass in den zweiten Klassen gerade das Thema Haustiere behandelt wird. Die Kinder hatten natürlich zahlreiche Fragen und sprühten vor Wissenseifer. Welche Rasse ist das? Woran erkenne ich, wie es einem Hund gerade geht? Was kann ein Hund besonders gut, was frisst er? Was muss ich beachten, wenn ich mir überlege, einen Hund anzuschaffen?

Im Rahmen des Ethikunterrichts lernten die Ethikgruppen 1a/1ci und 1bi/ci, was Pflanzen zum Wachsen brauchen. Um das theoretische Wissen zu überprüfen, wurden letzte Woche kleine Kressetöpfchen angepflanzt. In Partnerarbeit legten die Kinder Watte aus, wässerten diese und streuten Kressesamen darauf. Zum Schluss kam noch einmal etwas Wasser darüber. Nun brauchte es noch: Geduld...

Am Dienstag wurfen die Klassen 1bi und 2a in die Stadtbibliothek zu einer Autorenlesung eingeladen. Charlotte Habersack las aus ihrem Buch "Zoff" vor. Inhaltlich passte das Buch gut zur Projektwoche "Vertragn ma uns wieda! - Vom Streiten und Versöhnen".

Auch die Klasse 2ci wollte die neue Stadtbibliothek in Giesing einmal genauer unter die Lupe nehmen. Am Dienstag den 7.Juni öffnete sie deshalb für uns die Türen. Zuerst machten wir verschiedene Spiele zum Alphabet, dann suchten wir in der Kinderabteilung der Bibliothek die Satzstreifen zu dem Tier-ABC-Gedicht von Paul Maar. Lustig klang das erfundene Xangotier.

Im Juni war die Schulzahnärztin Dr. Stokes mit Unterstützung von Frau Lichtenauer zu Besuch in der Icho-Grundschule und fühlte den knapp 300 Schülerinnen und Schülern wortwörtlich auf den Zahn. Auf Initiative des Referates für Gesundheit und Umwelt der Stadt München gibt es nun schon seit 37 Jahren das “Münchner Kariesprophylaxe Programm” bei dem die Kinder direkt vom Zahnarzt anschauliche Tipps und Tricks zur Zahnpflege bekommen.

Spielen macht glücklich! Das Referat für Bildung und Sport bietet in offenen Pausenhöfen der Landeshauptstadt München Spielaktionen zusammen mit dem "Freizeit Sport" unterstützt von der Stadtsparkasse München an. An drei Nachmittagen können im offenen Pausenhof der Ichoschule der Rolli-Parcours von den Kindern getestet werden.

Am Freitag, den 3.6.2016 wurde der Mathematikunterricht in der Klasse 2bi schmackhaft umgesetzt.
Die Zutaten des Rezeptes zum Obstsalat-Äpfel, Bananen, Aprikosen, Erdbeeren und Wassermelone wurden vervierfacht.
Wie gut, dass wir fit im Einmaleins sind!

Seit Tagen waren alle Klassen mit der Vorbereitung der großen Geburtstagsfeier unserer Schulsekretärin Frau Eichenseher, die heute einen runden Geburtstag feiern durfte, beschäftigt. In aller Heimlichkeit schlichen sich um 11.10 Uhr alle Schülerinnen und Schüler mit dem gesamten Lehrer- und Erzieherteam in die Turnhalle, in der wir auf die Jubilarin warteten.

Vom 2.05.2016 bis 4.05.2016 fuhren die Klassen 2a, 2bi und 2ci zusammen in das Schullandheim Bairawies. Das kleine Dorf liegt zwischen Bad Tölz und Wolfratshausen, weit ab von befahrenen Straßen und so war der Schwerpunkt unseres dortigen Aufenthaltes die Begegnung und das Erleben mit der Natur in der Umgebung.

Seiten