Schuljahr 2017

Hier finden Sie eine Auflistung unserer Aktivitäten und Projekte. Durch Anklicken der Überschrift kommen Sie zum jeweiligen Artikel.

Am 19. April starteten die dritten Klassen bei herrlichem Sonnenschein zur Falknerei Schreyer im Staatsforstrevier Berglwald in Oberschleißheim. Im Rahmen des Heimat- und Sachunterrichts beschäftigen sich die Schüler mit den heimischen Waldtieren. An diesem Tag durften sie Greifvögel einmal aus der Nähe betrachten.

Ganz im Zeichen der Verkehrserziehung steht zur Zeit der Heimat- und Sachunterricht der 4. Klassen. Die Radfahrausbildung steht an. Um für die theoretische Prüfung fit zu sein, lernen die Kinder die Bedeutung der Verkehrszeichen und lebenswichtige Regeln im Straßenverkehr kennen. Mit zwei Polizisten wird mehrmals auf Fahrrädern im Schulhof der Ichoschule das theoretisch Gelernte in die Praxis umgesetzt.

Den Welttag des Buches 2018 nahmen die Klasse 4ci zusammen mit ihren Lehrerinnen Frau Rhomberg und Frau Hahner zum Anlass, den Buchladen in der Au zu besuchen. Es war interessant zu erfahren, wie ein Buch entsteht, wie ein Autor arbeitet oder was ein Lektor ist. Manche Neuerscheinung wurde entdeckt und es durfte sogar darin geschmökert werden.

Die Kinder der Klasse 1a gestalteten passend zum tollen Frühlingswetter Bilder aus buntem Papier und Zeitung. Entstehen sollte ein Huhn oder Hahn, der mit Zeitungsschnippseln geklebt wurde. Die Form und Merkmale eines Huhns oder Hahns wurden vor dem Gestalten der Bilder besprochen und die Kinder konnten genau erklären, was für das Bild wichtig ist. Danach ging es dann ans Zerreißen der Zeitung.

Am heutigen Mittwoch, den 25.04.18 begab sich die Klasse 1a zu ihrem ersten Unterrichtsgang in die Stadtbibliothek Giesing. Vielen der Kinder war dieser Ort aber nicht fremd, denn sie besuchen regelmäßig mit ihren Eltern die Bibliothek. Nach einem kurzen Fußweg erreichte die Klasse 1a mit Frau Molz und Frau Röckemann die Bibliothek, wo sie schon von Frau Übel erwartet wurden.

Bereits am 18.April besuchte auch die Klasse 1bi das Zentrum für trauernde Kinder und Eltern "Lacrima". In diesen besonderen Räumen erwartete uns bereits Frau Jocham, die uns erst einmal alles zeigte. Zu Beginn versammelten sich alle Kinder in einem Kreis um einen Teppich, auf dem viele Kerzen standen und einige Karten lagen. Frau Jocham erklärte sehr einfühlsam, was die Aufgabe der Einrichtung sei und was der Name "Lacrima" eigentlich bedeute.

Heute, am 23.April, fand zum zweiten Mal ein Vorlesetag an der Ichoschule statt. Anlass war der Welttag des Buches. Aber auch die Schüler wünschten sich nach dem bundesweiten Vorlesetag eine zweite Runde. Der Ablauf war bekannt: Ungefähr seit einer Woche hingen die liebevoll gestalteten Plakate der vorlesenden Lehrer und Erzieher in der kleinen Aula im 2. Stock aus.

Aufregend und gleichzeitig entspannend waren die Osterferien im Tagesheim an der Grundschule Ichostraße. Viele Kinder nutzten das breite Angebot an Ausflügen. So wurde mit einer weiten Anreise das deutsche Raumfahrtzentrum in Oberpfaffenhofen besucht. Dort konnten die Kinder und Erzieher die neuesten Errungenschaften der Raumfahrt bewundern.

Am 16. März besuchte die Klasse 2bi eine ganz besondere Ausstellung: Tote essen auch Nutella. Im Zentrum für trauernde Kinder und Eltern "Lacrima" wurden Bilder gezeigt, die von Kindern zum Thema Sterben, Tod und Trauer gemalt wurden. Der Leiter des Zentrums, Herr Rilling, führte uns behutsam und spannend in diese Thematik ein, die wir oft von unserem Leben ausblenden. 

Letzten Montag machte die Klasse 4ci eine Stadtführung im ersten Mauerring. Im Heimat- und Sachunterricht wurden bereits die Anfänge der Münchner Stadtgeschichte besprochen. Nun sollten die Kinder einige Gebäude kennenlernen und näher betrachten.

Im Rahmen des Münchner Kinderkrimifestes waren die Klassen 4a und 4bi am 12. März zu einer Autorenlesung in die Giesinger Stadtbibliothek geladen. Sabine Ludwig, eine der erfolgreichsten deutschen Kinderbuchautorinnen, war extra aus Berlin angereist, um aus ihrem Cornwall-Krimi "Pandorra und der phänomenale Mr. Philby" vorzulesen.

Am Freitag, 09.03.2018 fand die 1. Statio zur Fastenzeit statt. Die katholische Religionsgruppe der Klassen 3bi und 3ci unter der Leitung von Frau Kottkamp brachte uns dabei die Bedeutung des Kreuzes augenscheinlich näher. Musikalisch umrahmten Frau Haaf an der Gitarre und Frau Beständig an der Klarinette die wunderbare Zusammenkunft der Schulfamilie.

Seiten