"Amanda" - Sexualerziehung in den vierten Klassen

In den vierten Klassen findet gerade das Amanda-Projekt statt. Amanda ist eigentlich ein Projekt für Mädchen und junge Frauen. In der Schule arbeiten die Mädchen und Jungen in getrennten Gruppen zusammen und werden jeweils von einem Referenten für die Jungen bzw. einer Referentin für die Mädchen betreut. Das Thema ist Mädchen sein - Frau werden und ein Junge sein - Mann werden. Es geht um die Förderung eines selbstbestimmten Umgangs mit dem eigenen Körper und der eigenen Sexualität. Dabei werden hier in den Kleingruppen auch die eigenen Erfahrungen und Wünsche der Mädchen und Jungen einbezogen und reflektiert.