Augsburg ist eine Reise wert!

Am 1.Juli 2014 fuhren die Kinder der Klasse 4c gemeinsam mit Frau Meier und Frau Kaps nach Augsburg. Bei einem Spaziergang durch die Altstadt erzählte uns Frau Kaps einiges zur Stadtgeschichte. Besonders beeindruckte uns der Perlacher Turm. Mühseelig stiegen wir die lange Wendeltreppe hinauf. Oben angekommen standen wir direkt unter den vielen Glocken des Turmes. Die Stadt Augsburg lag uns zu Füßen und wir genossen die herrliche Sicht. Dann führte uns Frau Kaps durch kleine enge Gassen bis wir schließlich im Innenhof eines alten Spitals Brotzeit machen konnten.

13.00 Uhr begann unsere Führung durch das Puppenmuseum der Augsburger Puppenbühne. Anfangs erfuhren wir etwas über die Entstehungsgeschichte. Gleich darauf wurde uns erklärt, wie eine Marionette gebaut wird – wir durften alle nacheinander den aus Holz geschnitzten Kopf und ein „Marionet-tenskelett“ in die Hand nehmen. Die Freude war riesig, als jeder von uns für eine Weile eine Marionette über den Gang spazieren ließ.

Der Weg durchs Museum führte uns entlang zahlreicher großer Glasvitrinen, hinter denen wir in die jeweiligen Theaterkulissen eingebettet bekannte „Marionettenpersönlichkeiten“ wie z.B. Jim Knopf, den Lokomotivführer, das Urmel aus dem Eis oder die Blechbüchsenarmee bewundern konnten.

Wir waren restlos begeistert. Die Zugfahrt verlief in angeregter Unterhal-tung. Das wird für uns ein unvergessenes Erlebnis bleiben.