Breakdance - K.I.D.S.–Projekt der Klasse 4b

„Kann ich mein Wasser auffüllen?“ Diese Frage wurde während unseres Breakdance-Projekts mit dem K.I.D.S Künstler Aloun sehr oft gestellt, denn nach wirklich schweißtreibendem Aufwärmen und anschließenden Dehnungsübungen begann die detaillierte Arbeit an Choreographien. In jeder Doppelstunde kamen neue Teile dazu. Zwischenzeitlich wurde vom Großteil der Klasse sehr fleißig geübt und jede kleine Pause für die Verbesserung der „moves“ genutzt. Eine kleine Aufführung mit den ersten Ergebnissen gab es für die anderen Klassen im Schullandheim Bairawies.

"Wir haben wirklich viel gelernt! Wir wissen zum Beispiel jetzt auch, was ein „Teller“ ist, wenn man mit Breakdancern spricht...Vor allem hatten wir wirklich viel Spaß!"

  • Wir haben durchgehalten, auch wenn die Muskeln manchmal schon nicht mehr so wollten wie der Kopf.
  • Wir haben gemeinsam erlebt, wo man überall Muskelkater haben kann und dass eine weitere Übungseinheit trotzdem möglich ist.
  • Wir haben unseren Mitschülern geholfen, wenn wir einen Schritt schon schneller verstanden haben.
  • Wir haben uns am Ende noch eine eigene Choreographie ausgedacht.

Für die Abschlussaufführung waren alle übrigen Klassen und die Eltern eingeladen. Nach dem Tanz ernteten wir so viel Applaus, dass noch eine Zugabe gegeben wurde.