Elternvertretung


Die Klassenelternsprecher werden am ersten Klassenelternabend gewählt, der Elternbeirat in einer gesonderten Wahlversammlung mit allen Eltern der Schule.

Die Aufgaben, Rechte und Pflichten des Elternbeirats und der Klassenelternsprecher sind in der Schulgesetzgebung festgelegt.

Der Elternbeirat trifft sich regelmäßig, um aktuelle Themen aus der Schule zu diskutieren und abzustimmen.

Wir verstehen uns als wichtiges Bindeglied zwischen Schule und Eltern bzw. Erziehungsberechtigten. Der Austausch mit den Eltern ist uns ein sehr großes Anliegen. Bitte rufen Sie uns an, wenn Konflikte auftreten bzw. Sie unsere Unterstützung brauchen. Kommen Sie mit Ihren Ideen, Fragen und Anregungen auf uns zu.

 

Klassenelternsprecher und Elternbeirat

Für die Dauer eines Jahres wählen die Erziehungsberechtigten der Schüler einer Klasse Ihren Klassenelternsprecher und dessen Stellvertreter.

In einer gesonderten Wahlversammlung wählt die Gesamtelternschaft aus ihrem Kreis die Mitglieder des Elternbeirats. Die Elternbeiräte wählen einen Vorsitzenden, seinen Stellvertreter, einen Kassenwart und einen Schriftführer. Die Amtszeit beträgt ein Jahr. Die Tätigkeit ist ehrenamtlich.

Manche Eltern engagieren sich gerne im Elternbeirat, andere haben dafür keine Zeit. Wir schätzen den engen Kontakt zu Schulleitung und Lehrern sehr. Wir werden umfassend informiert und lernen andere Eltern und Schüler und deren Probleme kennen. Die Schule verliert an Anonymität. Die Pflichten sind oft vielfältig: Sitzungen, Kuchen backen für den Flohmarkt,... Auch an diesen Dingen muss man Freude haben, wenn man im Elternbeirat ist. Schulleiter, Lehrer und Eltern sind Partner bei der Erziehung der Kinder. Das harmonische und lebendige Miteinander an der Schule ist ein schönes Ziel für alle Beteiligten.

 

Die Schule braucht die Eltern!

So wie die Erziehung zwar in erster Linie Aufgabe der Eltern ist, aber doch wesentlich von der Schule und anderen Faktoren mit beeinflusst wird, so sind auch Bildung und Lernen nicht allein Sache der Schule, sondern müssen von den Eltern und der Gesellschaft unterstützt werden. Je enger und vertrauensvoller die Zusammenarbeit von Elternhaus und Schule ist, desto besser gelingt das Schulleben, desto wohler werden sich alle Beteiligten fühlen. Davon profitieren die Kinder in der Schule, in ihrer Einstellung zum Lernen und dadurch auch Sie in der Familie.

 

Aufgaben des Elternbeirats

Der Elternbeirat ist ein wichtiges Bindeglied zwischen Eltern und Schule. Die Aufgaben und Rechte des Elternbeirats sind gesetzlich geregelt. Unsere Aufgaben sind unter anderem:

  • Die Interessen der Eltern der Schüler zu vertreten
  • Den Eltern Gelegenheit zu geben, sich zu informieren und auszusprechen
  • Das Vertrauensverhältnis zwischen Eltern und Lehrkräften zu vertiefen
  • Wünsche, Anregungen und Vorschläge der Eltern zu beraten

Hier einige Beispiele unserer Arbeit:

  • Wir sammeln Spenden für Anschaffungen.
  • Mitorganisation beim Sommerfest
  • Tatkräftige Unterstützung bei der Schuleinschreibung
  • ...

Weitere Informationen zu Aufgaben und Möglichkeiten des Elternbeirats finden Sie im Internet z. B. auf den Seiten des Bayerischen Kultusministeriums.

Elternbeirat Schuljahr 2016/2017

  • Regine Reichmann (4i), Vorsitzende
  • Susan Berger (2bi), stellv. Vorsitzende
  • Tilman Martin (1bi)
  • Yvonne Borne (2ci)
  • Hajo Henke (3bi)
  • Annett Kiesch (4a)
  • Sandra Tamas (1a)
  • Barbara Hellemann (2a)
  • Heike König (4i)
  • Tobias Heister (1ci)
  • Christoph Albrecht (2a)
  • Sven Lang (3a)
 

 

Elternbeirat des Tagesheims

Das Tagesheim der Grundschule an der Ichostraße wählt einen eigenen Elternbeirat, der sich mit den Anliegen der Eltern von Kindern im Tagesheim und der Zusammenarbeit mit dem Team des Tagesheims befasst. Der Elternbeirat des Tagesheims arbeitet dabei eng mit dem der Grundschule und der Mittelschule zusammen, um gemeinsame Projekte wie den Umbau der Schule und Themen wie Schulwegsicherheit im Sinne aller Schüler der Ichoschule umsetzen zu können.

Wenn Sie Fragen, Anregungen oder Tipps haben, wenden Sie sich bitte an die Elternbeiratsvorsitzende Frau Delmar oder deren Stellvertreter Herrn Kazzer (hans.kazzer@gmx.de).

Die Sitzungen sind öffentlich, soweit nicht vertrauliche Themen behandelt werden.