Erlebnispädagogik - K.i.d.S.-Projekt der Klassen 2ab

Spielen gehört zu den zentralen Bedürfnissen des Kindes.

Genau an diesem Punkt knüpfen "Erlebnispädagogen" an, indem sie das Bedürfnis des Kindes nach Spiel, Bewegung, Spannung und lustvoll erlebbaren Aktivitäten stillen.

Im Rahmen des K.i.d.S. -Projektes mit dem Erlebnispädagogen Stefan Asenbeck hatten die Schüler der Klassen 2a und 2b vielfältige Möglichkeiten, kooperative Spiele und auch Abenteuerspiele kennenzulernen und auszuprobieren. Es ging meist um Selbsterfahrungslernen, ganzheitliches Lernen, um Lernen in der Gruppe und Lernen an realen Situationen. Die Kinder konnten dabei Folgendes lernen:
  • eigene und fremde Bedürfnisse wahrzunehmen
  • sensibel für die anderen Kinder der Gruppe zu werden
  • Entscheidungen zu treffen
  • Selbstkontrolle zu üben
  • kooperativ zu handeln
  • Sicherheit zu erfahren
  • neue Verhaltensmuster kennenzulernen
Wie man auf den Fotos sehen kann, waren die Kinder freudig bei der Sache.