Geschichten aufnehmen wie die Profis - Die Klasse 2c zu Besuch in einem Tonstudio

Am 22.06. machten wir, die Klasse 2c, uns auf den Weg in ein Tonstudio eines kleinen Fernsehsenders. Louisas Mutter hatte uns eingeladen, damit wir mal wie die Profis Geschichten aufnehmen konnten. 

Das war sehr spannend und aufregend, zumal wir sonst unsere Geschichten immer nur über ein Diktiergerät oder den Laptop aufgenommen hatten. Leider waren immer Geräusche im Hintergrund zu hören gewesen. Der Tonmeister schaffte es, dass bei unseren Geschichten schließlich nichts Störendes mehr zu hören war.

Wir schrieben eine Fortsetzungsgeschichte zum Lesetext  "Fischbrötchen im Kuhstall" von Frederik Vahle. Fischbrötchen, eine Schildkröte auf dem Bauernhof, entdeckt nach einer seltsamen Begegnung mit der Kuh viele weitere Tiere. Es finden lustige Gespräche statt, die wir schließlich im Tonstudio aufnahmen.

Vorher erzählte uns Frau von Quast noch viele interessante Dinge über die Arbeit in einem Tonstudio und zeigte uns verschiedene Ergebnisse ihrer Arbeit. Danach erhielten wir von einem bekannten Sprecher namens Krok noch eine Vorstellung, wie genau ein Geschichtenerzähler im Tonstudio sprechen muss.

Doch seht und lest selbst.

An dieser Stelle noch einmal herzlichen Dank für diesen tollen Tag an Frau von Quast und das freundliche und sympathische Team im Tonstudio.