Die Ichoschule auf Zeitreise

Am Donnerstag vor den Faschingsferien begab sich die gesamte Ichoschulfamilie auf eine Zeitreise. Das diesjährige Faschingsmotto brachte die unterschiedlichsten Kostüme und Verkleidungen hervor. Nach dem Mittagessen huschten vermehrt verkleidete und aufgeregte Kinder über die Gänge. Alle erwarteten bereits die traditionelle Faschingsparty. Um kurz vor zwei trafen sich alle Klassen in ihren Zimmern, um die vom Förderverein spendierten Krapfen und Getränke zu verspeisen. Mit Faschingsmusik und kleinen Spielen wurde die Zeit bis zur großen Schulhauspolonaise verkürzt. Der Reihe nach wurden alle Klassen - angeführt von einem außerirdischen Schulleiter - eingesammelt und in die große Turnhalle geführt. 

Nachdem alle Kinder angekommen waren, wurde die große Bewegungsbaustelle eröffnet. Zu lauter Musik tobten Indianer, Einhörner, Burgfräulein und viele andere bunt verkleidete Kinder durch die Hallen. Das weitere Highlight war die Disko im Tagesheim. Für all diejenigen Schüler, die sich erholen oder ausruhen wollten, gab es im ersten Stock einen Ruheraum. 

Ein herzlicher Dank geht an alle Helfer und Unterstützer, die den Ichofasching zu einer gelungenen Party gemacht haben.