Mit "Kinder und Opern e.V" nach Bayreuth zum "Tannhäuser"

Einen kulturellen Start in die Ferien hatten einige Kinder der Ichoschule. Sie fuhren mit Frau Egger nach Bayreuth, um dort eine eigens für Kinder arrangierte Fassung des Tannhäuser zu erleben. Was viele Erwachsene sich ihr ganzes Leben erträumen, wurde für die Kinder wahr: einmal auf dem grünen Hügel Wagners einmalige Musik erleben.

Zwar fand die Aufführung nicht im eigentlichen Festspielhaus, sondern auf der Probebühne statt, dennoch war die Stimmung eine ganz besondere. Katharina Wagner selbst sponserte die Tickets und unterstütze den Gründer von "Kinder und Opern e.V.", Herrn Rainer Klose, dadurch in seiner wertvollen Arbeit.

Die Aufführung war in jeglicher Hinsicht auf die jungen Zuschauer abgestimmt und machte die Geschichte von Tannhäuser und dem Sängerstreit auf der Wartburg nachvollziehbar, indem sie in unsere Zeit übertragen wurde.

Nach einem kurzen Besuch der Bayreuther Altstadt machten wir uns wieder zurück auf den Weg nach München. Schließlich mussten einige am nächsten Tag wieder topfit sein. Da wartete nämlich bereits das nächste Opernhighlight, "Aida" auf der Seebühne in Bregenz, auf die jungen Musikliebhaber.