Zusatzangebote

Auch in diesem Schuljahr haben wir die Möglichkeit zum stundenplanmäßigen Unterricht zusätzliche Arbeitsgemeinschaften für alle Jahrgangsstufen in den Bereichen Musik- und Sporterziehung anzubieten, die die staatlichen Lehrkräfte für jeweils ca. 15 Schülerinnen und Schüler anbieten. Der Andrang zu den beliebten Arbeitsgemeinschaften ist jedes Mal zu Beginn des Jahres so groß, dass das Los über die Teilnahme entscheiden muss.

Arbeitsgemeinschaften Orff und Chor

Zu den Arbeitsgemeinschaften Orff und Chor sind alle Kinder der ersten bis zur vierten Jahrgangsstufe eingeladen.

Im Vordergrund steht die Freude am Singen und Musizieren. Im Chor wird nach stimmbildnerischen Übungen gesungen was gefällt und Spaß macht. Zudem lernen sie die Orff-Instrumente kennen und üben einen sachgemäßen und gefühlvollen Umgang mit den Instrumenten, indem sie improvisieren, Klanggeschichten gestalten und Kinderlieder begleiten. Spielerisch werden dabei das Gehör und das Rhythmusgefühlt geschult.

Viele Feste und Feiern im Jahreskreis bieten die Möglichkeit und Gelegenheit für kleine Auftritte der Arbeitsgemeinschaften.

Auch die reglmäßigen Schulveranstaltungen werden durch ideenreiche Einlagen aufgelockert.

 

 

Arbeitsgemeinschaft Kunst

In der Arbeitsgemeinschaft Kunst treffen junge Künstlerinnen und Künstler aus verschiedensten Klassen, die besonders viel Freude am Malen, Basteln, Gestalten und am kreativen Tun haben. Dabei dürfen die Schüler verschiedene Techniken ausprobieren und mit unterschiedlichen Gestaltungsmitteln arbeiten. Ob Filzstifte, Wachsmalkreiden, Tafelkreiden oder Wasserfarben, alles kommt zum Einsatz.

Die Kinder begegnen außerdem Künstlern aus unterschiedlichen Epochen und kennen sowie lernen deren Malstile und Besonderheiten kennen.

Je nach inhaltlichem Bezug arbeiten die Schülerinnen und Schüler individuell an einem Bild oder gestalten in Gruppen ein Gemeinschaftswerk. Dabei ist das Thema oft auch auf die Jahreszeiten abgestimmt oder entsteht aus dem Unterricht und den Ideen der Teilnehmer.

 

AG Knobeln

Wer Lust hat, sein Gehirn mit sprachlichen und/oder mathematischen Rätseln herauszufordern und zu trainieren, hat hier viele verschiedene Möglichkeiten!

Auf dem Plan stehen Sudokus, Zahlenrätsel, Strategiespiele alleine oder auch zu zweit , Streichholzrätsel, Tangramfiguren, Somawürfel, Puzzlewürfel  ...

 

AG Kleine und Große Spiele

Die AG "Kleine Sportspiele" führt allgemein ins spielsportliche Miteinander ein. Einfache Fang- und Laufspiele sind ebenso Bestandteil wie Spiele zur Übung der Sinne und die Ballschule. Spielregeln zu kennen und einzuhalten, führt zu mehr Freude am Spiel, aber es ist auch die Phantasie der Kinder willkommen, wenn es darum geht, altbekannte Spielgrundformen wie "Fischer, wie tief ist das Wasser?" oder "Feuer! Wasser! Blitz!" abzuwandeln.
Spieltaktik, Regelkunde und Teamgeist sind die Ziele in der AG "Große Sportspiele". Eingeübt werden sie in verschiedenen Mannschaftsspielen wie Jägerball, Ball über die Schnur usw., die schon auf die entsprechenden Sportarten wie Basketball oder Volleyball hinführen. Einzelne Spielzüge werden in spielerischem Techniktraining erarbeitet.

 

 

 

 

 

Sportförderunterricht

Was ist das?

Der Sportförderunterricht ist ein zusätzliches Bewegungsangebot für Kinder aller Jahrgangsstufen mit Bewegungs-, Koordinations-, Verhaltens- und Gewichtsproblemen. Mittlerweile wird dieses Angebot aber auch von vielen anderen Kindern genutzt und die möchten diese zusätzliche, freudvolle und ungezwungene Bewegungsalternative nicht mehr missen. Die Kosten für den Sportförderunterricht werden von der Stadt München getragen, sodass es sich um ein für die Teilnehmer kostenloses Angebot handelt.

Warum Sportförderunterricht?

Eines der Hauptziele des Sportförderunterrichts ist die Gesundheitsförderung. Es soll eine Vorbeugung vor Haltungsschäden durch den Aufbau der Stützmuskulatur erreicht werden. Zudem sollen die allgemeinen sportmotorischen Fertigkeiten Koordination und Kondition verbessert werden.

Damit sollen die Kinder zusätzliches Selbstvertrauen in ihre Stärken gewinnen und Motivation für das außerschulische Sporttreiben gewinnen. Wichtig ist also, im Sportförderunterricht Wettkampfgedanken und Leistungsdenken hinten anzustellen und stattdessen das Selbstwertgefühl aller Teilnehmer zu stärken.

Neben diesen Aspekten steht der Spaßfaktor ebenso im Vordergrund, die Veranstaltung soll für die Kinder kein zusätzlicher Pflichttermin sein, sondern sie sollen gerne kommen.

 

 

Wie und was wird nun konkret gemacht?

Mit maximal 15 Teilnehmern ist eine individuelle Betreuung der Kinder gewährleistet. Folgende Inhalte sind Bestandteil des Sportförderunterricht:

  • Lauf und Fangspiele aller Art (zur Schulung von Koordination, Schnelligkeit und Ausdauer)
  • Kräftigungsübungen für die großen Muskelpartien (Arme, Beine, Rücken, Bauch)
  • Einführung in verschiedene Sportarten (Fußball, Handball, Basketball, Turnen, Akrobatik, etc.) um den Kindern die Möglichkeit zu geben, Vorlieben zu entdecken und sie zu weiterem außerschulischen Sporttreiben zu motivieren
  • Klettern und Turnen an verschiedenen Geräten
  • Koordinationsschulung: Grundformen der Akrobatik / Zirkuskünste, Balancieren, Jonglieren
  • Bewegungstheater
  • Einbeziehung von Trendsportarten

 

 

 

 

 

 

 

 

Angebote der Städtischen Sing- und Musikschule

Musikalische Grunderziehung

Ikarus

Instrumentalunterricht

Chor

Städtische Sing- und Musikschule
Blumenstraße 28a
80331 München
Tel: 089 / 48 098-44 01/44 02
Fax: 089 / 48 098-44 17
E-mail: musikschule@muenchen.de
Ansprechpartnerin an der Schule: Frau Sibylle Gottschewski

 

Text- und Bilddokumente folgen

 

 

Angebote der Städtischen Schule der Phantasie

Text- und Bilddokumente folgen

 

Städtische Schule der Phantasie
Blumenstraße 28a
80331 München

E-Mail: schule-der-phantasie@muenchen.de


Ansprechpartnerin an der Schule: Frau Rosa Maria Krinner